Malmsheim und Renningen

Die bisherigen Ideen zum Klimaschutz

Da es sehr viele Ideen zum Klimaschutz gibt, kannst du hier nach vier verschiedenen Kriterien selektieren. Wenn Du eine Idee gut findest kann Du diese liken. Deine gelikten Ideen werden in den Cookies Deines Browsere gespeichert.
Die Idee für
Alle Ideen anzeigen
persönliches Handeln
die Kommunalpolitik
die Bundespolitik

Bereich:
Alle Bereiche anzeigen
Wohnen
Ernährung
Konsum

 
 
Mobilität
Sonstiges
 

Zeit:
Zeit ignorieren
Kann sofort realisiert werden
Bedraf einer kurzfritigen Planung
Bedraf einer mittelfristigen Planung
Bedraf einer langfristigen Planung
 
Kosten:
Kosten ignorieren
Spart Geld
Kostenneutral
Geringe Investitionskosten
Mittlere Investitionskosten
Hohe Investitionskosten

Lebensmittel retten (Erwin)

Es wird viel zu viel Lebensmittel verschwendet. Wer Lebensmittel retten möchte und in Renningen oder Malmsheim wohnt darf gerne eine E-Mail an co2-einsparer@ak-klimaschutz.agenda-renningen.de schreiben. Er kommt dann mit seiner E-Mail-Adresse in einen Verteiler über den er regelmäßig informiert wird wann und wo Lebensmittel gerettet werden können.

Kosten: Spart Geld
Zeit: Kann sofort realisiert werden

CO2-Effekt: Die Größe der geringeren CO2-Emission kann nur geschätzt werden. Bei einer durchschnittlichen CO2-Emission bei Lebensmittel von 1,6 t pro Jahr kann man durch das Retten von Lebensmittel ca. 0,1 bis 0,2 t die CO2-Emission reduzieren.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (9)


Verschenken statt Wegwerfen (Erwin)

Wird etwas nicht mehr benötigt werfen wir es in den Müll. Dabei gibt es im Internet unzählige Portale wie ebay-Kleinanzeigen wo man solche Dinge einfach verschenken kann.

Kosten: Kostenneutral
Zeit: Kann sofort realisiert werden

CO2-Effekt: Kleidung und Dinge zu verschenken spart bei dem er es verschenkt nur Müll. Tatsächlich ermöglicht er und sie demjenigen, der die Kleidung und Dinge annimmt ein erhebliche Reduktion der jährlichen CO2-Emission im Bereich des Konsums..

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (6)


Dienstwagen abschaffen (Erwin)

Der Bürgermeister sollte bei der Mobilität als Beispiel vorangehen. Er sollte den Dienstwagen abschaffen und wenn er mal ein Auto braucht Carsharing nutzen. Das ermöglicht Ihm auch viele Dienstfahrten elektrisch zu bewältigen. Das macht sich nicht nur gut fürs Image sondern auch fürs Klima.

Kosten: Spart Geld
Zeit: Bedraf einer kurzfritigen Planung

CO2-Effekt: Da es sich in der Regel um Mittel- bis Oberklasse-Fahrzeuge handelt, könnte der Bürgermeister seine dienstliche CO2-Emission um ca. 1 t jährlich reduzieren.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (9)


Parkplätze reduzieren (Erwin)

Die Stadt sollte jedes Jahr die öffentliche Parkplätze für private Autos um 5% reduzieren. Damit würde ein deutliches Signal für eine zukunftsfähige und nachhaltige Mobilität gesetzt werden.

Kosten: Geringe Investitionskosten
Zeit: Bedraf einer langfristigen Planung

CO2-Effekt: Wenn die Maßnahme dazu beiträgt, dass es weniger Autos gäbe werde die Reduktion der CO2-Emission erheblich.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (7)


Renningen als Fahrradstadt! (Inge)

Fahrräder werden den Autos bevorzugt z.B. bei Fahrspuren, Vorfahrtsregeln, Parkplätzen, usw.

Kosten: Geringe Investitionskosten
Zeit: Bedraf einer mittelfristigen Planung

CO2-Effekt: Wenn die Maßnahme dazu beiträgt, dass es weniger Autos gäbe werde die Reduktion der CO2-Emission erheblich.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (1)


Carsharing befreit vom eigenen Auto (Erwin)

Man muss kein Auto besitzen um ein Auto zu nutzen. Carsharing bietet die Möglichkeit ein Auto zu nutzen wenn man eines benötigt ohne sich um ein Auto kümmern zu müssen.

Kosten: Spart Geld
Zeit: Bedraf einer kurzfritigen Planung

CO2-Effekt: Durchschnittlich wird bundesweit durch das eigene Auto ca. 1 t CO2-Emission erzeugt. Nutz man ein Carsharing-Fahrzeug wird die CO2-Emission der Herstellung mit den überigen Carsharing geteilt und die eigene CO2-Emission um ca. 0,5 t jahrlich reduziert.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (6)


on-demand-Angebote (Marco)

Sicher und einfach mobil ohne (eigenes) Auto. Innerhalb der Stadt und zwischen des Stadtteilen gibt es wenige Möglichkeiten, ohne langen Fußmarsch und ohne Wartezeiten z.B. zum Arzt oder zum Einkaufen zu kommen. Allerdings gibt es bereits in anderen Kommunen zahlreiche sogenannte "on-demand-Angebote", die Mobilität mit flexiblen Haltestellen und zu flexiblen Zeiten ermöglichen. Das brauchen wir für Renningen!

Kosten: Hohe Investitionskosten
Zeit: Bedraf einer langfristigen Planung

CO2-Effekt: Wenn die Maßnahme dazu beiträgt, dass es weniger Autos gäbe werde die Reduktion der CO2-Emission erheblich.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (0)


Keine kostenlose Parkplätze (Georg (10 Jahre))

Weniger Autos auf den Straßen - Parken für Autos muss mehr kosten Kein kostenloses und unbegrenztes Parken auf den Straßen, wir Kinder brauchen Platz zum Fußball spielen.

Kosten: Geringe Investitionskosten
Zeit: Bedraf einer mittelfristigen Planung

CO2-Effekt: Wenn die Maßnahme dazu beiträgt, dass es weniger Autos gäbe werde die Reduktion der CO2-Emission erheblich.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (6)


Schottergärten zurück bauen (Erwin)

Eigentlich sind Schottergärten verboten. Die Stadtverwaltung sollte, nimmt Sie den Klimaschutz ernst, die Besitzer von Schottergärten anhalten diese zurück zu bauen. Gegebenenfalls muss dieses erzwungen werden.

Kosten: Kostenneutral
Zeit: Bedraf einer kurzfritigen Planung

CO2-Effekt: Die Idee ist vor allem für Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel von Bedeutung.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (3)


Grünflächen naturnah gestalten (Christine)

Grünflächen, Gärten, Parks ökologisch vorbildliche Grünflächen erhalten und schaffen, Modell essbare Stadt mit vielen robusten heimischen Wildpflanzen, die für Mensch und Tier wertvoll sind. Anreize schaffen, Privatgärten und Stückle ökologisch aufzuwerten mit finanziellen Anreizen, Preisen für besonders artenreiche Gärten etc. Anreize für Menschen mit Stein- u. ä. Wüsten, diese sinnvoll zu begrünen. BUND, NABU, Greenpeace u. v. a. haben jede Menge Tipps, Broschüren etc. dazu.

Kosten: Geringe Investitionskosten
Zeit: Bedraf einer mittelfristigen Planung

CO2-Effekt: Die Idee ist vor allem für Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel von Bedeutung.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (2)


Lichtverschmutzung vermindern (Christine)

Lichtverschmutzung vermindern weniger ist auch hier mehr - Lebensqualität, auch für Insekten, Pflanzen.. Fulda hat eine volle Stelle als Lichtmanagerin und nennt sich stolz "Sternenstadt", wow! Überall im öffentlichen Bereich nur noch stromsparende LED-Beleuchtung möglichst mit Bewegungsmeldern, damit sie nur bei Bedarf angehen, ansonsten ausgeschaltet werden. Gibt es alles schon. Keine Bodenstrahler, Licht nicht nach oben strahlend, um die gebeutelten Insekten nicht noch mehr zu dezimieren

Kosten: Spart Geld
Zeit: Kann sofort realisiert werden

CO2-Effekt: Die Idee ist vor allem für Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel von Bedeutung.

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (4)


Raumtemperatur (Erwin)

Es gibt für die Wohnung folgende Empfehlungen:
Badezimmer 22°
Wohnzimmer 21°
Küche 19°
Schlafzimmer 18°
Wer sich an diese Empfehlungen hält darf diese Idee liken!

Kosten: Spart Geld
Zeit: Kann sofort realisiert werden

CO2-Effekt: Ob es 20 Grad Celsius oder 21 Grad im Wohnzimmer sind, werden Sie kaum spüren – das Klima schon. Sie können bis zu 255 kg CO2 im Jahr vermeiden, wenn Sie die Raumtemperatur in Ihrer Wohnung um 1 Grad senken.(Quelle: Mein Klimaschutz)

Wenn Du diese Idee gut findest, kannst Du Sie hier mit einem Klick unterstützen (3)


Impressum :: Nach oben